Willkommen, Gast

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Presse

Presse

QUELLE: HIT RADIO FFH

Daniel Fischer testet China Handy

Das ist ein Gerät, das Daniel Fischer definitiv für euch testen muss! Für alle, die ein neues Smartphone suchen, aber keine 800 Euro ausgeben wollen, hat er vielleicht die Alternative: Ein günstiges China-Handy. 

Daniel Fischer testet China-Handy
Das günstige Smartphone G5S des Herstellers JiAYU will Apple und Samsung Konkurrenz machen.

Sein Name: G5S. Sein Design: ähnlich iPhone 4 und iphone 5. Seine Software: Android. Sein Display: 4.5" Retina. Speicherplatz: 16GB. Sein Preis: 260 Euro! 

Die billige Alternative, die Samsung und Apple Konkurrenz machen soll, stammt vom Hersteller JiAYU. 

Dass Smartphone ist offiziell in Deutschland zugelassen, hat das CE-Zeichen. In Kassel hat jetzt der erste und einzige Deutsche Flagshipstore von "JiAYU" eröffent. Die verbauten Materialien sind von Markenherstellern, sagt Jan-Sebastian Jirsa, der Betreiber des Geschäfts: "Die Displays sind von LG oder Sharp, die Kamera von Sony oder Panasonic. Wir können all das, was Apple auch kann.."

Daniel Fischers Fazit: "Wenn man nicht bis zu 800 Euro für ein Handy ausgeben will, ist unser China-Handy eine echte Alternative. Ich hab sogar das Gefühl, der Akku hält länger als beim iPhone. Nur die Kamera löst etwas verzögert aus, aber damit kann ich leben."

 

 

QUELLE: CT MAGAZIN

Unterschätzte Außenseiter  -  Chinesische Android-Smartphones von Oppo und Jiayu im Test

Die Smartphone-Marken Oppo und Jiayu sind hierzulande eher unbekannt. Wie der Test zeigt, lohnt sich aber ein Blick auf ihre Telefone. Denn Modelle wie das Oppo R5 oder Jiayu S2 Advanced sind stark ausgestattet, preiswert und bieten exotische Features wie motorisierte Kameras, hauchdünne Gehäuse und vorinstallierten Root-Zugriff.

Ohne China gäbe es heutzutage keine Smartphones wie wir sie kennen. Alle großen Marken lassen ihre Geräte dort herstellen oder nutzen zumindest chinesische Bauteile. Trotz alledem findet man nur wenige Smartphones chinesischer Marken in deutschen Läden – Huawei und ZTE bilden die Ausnahme. Nun kommen Oppo und Jiayu hinzu. Sie bieten ihre Android-Smartphones explizit für deutsche Kunden an. Oppo N3 und R5 und Jiayu S2 und S3 Advanced locken mit hochwertiger Ausstattung und gutem Preis/Leistungs-Verhältnis.

Handys anderer chinesischer Marken wie Xiaomi, THL und Zopo lassen sich nicht ohne Weiteres in Deutschland kaufen und benutzen. Man muss mit Zollgebühren, fehlender Gewährleistung, schwer durchzusetzender Garantie, lückenhafter Übersetzung und falschen Funkfrequenzen rechnen.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier in CT MAGAZIN

 

 

QUELLE: INSIDE-HANDY.de

Jiayu S3 im Test Gelungener Preis-Angriff auf die Oberklasse

Der Name Jiayu ist hierzulande noch kaum bekannt. Das chinesische Unternhemen schickt sich allerdings an, den Markt mit günstigen Smartphones aufzumischen. Dass das funktionieren kann, zeigt das rund 280 Euro teure Jiayu S3 Advanced, das im ausführlichen Test nicht nur mit hervorragender Technik punkten konnte.

Jiayu S3 im Test

Jiayu verkauft das S3 in zwei verschiedenen Varianten, die Basic und Advanced genannt werden. Die beiden Modelle unterscheiden sich allerdings kaum voneinander: Die Advanced-Version verfügt lediglich über 3 GB Arbeitsspeicher, während das S3 Basic mit 2 GB auskommen muss. Zudem verfügt das Advanced im Gegensatz zum Basic über NFC. Das schlägt sich auch preislich nieder: Während das Basic schon für 249 Euro zu haben ist, kommt das Advanced zu einem Preis von 279 Euro. Beim Testgerät handelt es sich um das S3 Advanced.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier in Inside-Handy.de

Testsiegel Jiayu S3Testsiegel Akku Jiayu S3
Bildquelle: inside-handy.de
 
 

Smartphone-Hersteller bläst zum Angriff in Deutschland

Der chinesische Smartphone-Hersteller Jiayu will in diesem Jahr seinen Absatz an Smartphones mehr als versechzehnfachen. Mit einem Absatzziel von fünf Millionen Geräten soll sich der kleine Hersteller zu einem ernstzunehmenden Mitbewerber entwickeln und setzt dabei nicht nur auf seinen Heimatmarkt China.

jiayu S2 Advanced

Auch in Europa will man bei Jiayu wachsen und mit beispielsweise realen Filialen und einem Online-Shop bei preisbewussten Konsumenten punkten. Der erste Shop in Deutschland wurde dazu schon 2014 etabliert und hat in Kassel seine Tore für die Kundschaft geöffnet.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier in Inside-Handy.de

 

QUELLE: DIE WELT

Smartphone-Kopierer will Deutschland erobern


„Wir haben viel Mühe in die Entwicklung unserer Telefone verwandt“, sagt Jiayu-Chef Zhang Guo Jun

 Foto: Nina Trentmann "Wir haben viel Mühe in die Entwicklung unserer Telefone verwandt", sagt Jiayu-Chef Zhang Guo Jun

Jiayu kopiert westliche Wettbewerber und verkauft Smartphones für umgerechnet 66 Euro. Bislang wurden erst wenige hunderttausend Telefone abgesetzt, doch Jiayu hat große Pläne – auch in Deutschland.

 Den kompletten Bericht lesen Sie hier in DIE WELT

 

 

  

QUELLE: ProSieben Galileo

JiaYU -  bei Pro7 Galileo  Original vs. Billig-Kopie: Wie gut sind Produkt-Plagiate wirklich?

Der Markt für billige Imitate scheint mittlerweile auch in Deutschland Fuß zu fassen. Die nachgemachten Produkte sind in vielen Fällen sogar völlig legal und können qualitativ mit dem Original mithalten. Doch wie gut sind diese Kopien wirklich?

 Den kompletten Bericht sehen Sie hier bei Pro7

 

 

Jiayu -  in der Hessenschau kompakt im HR Fernsehn   (english subtitle)

 

 

QUELLE: HR-ONLINE

Kasseler Flagshipstore für China-Handy

"Geographisch günstig"

Deutschlands erster Jiayu-Laden am Kasseler Ständeplatz. (Bild: Jiayu)
Vergrößern
Deutschlands erster Jiayu-Laden     am Kasseler Ständeplatz.

Auf den ersten Blick sieht der Handy-Laden am Kasseler Ständeplatz aus wie viele andere Läden auch. Mit frischem Grün wirbt er für seine Palette an Mobiltelefonen. Doch der Blick auf das Hersteller-Logo irritiert. Jiayu steht da. Sprich: Dscha-Jü. Die meisten, die vorbeigehen, haben diesen Namen noch nie gehört. Das soll sich jetzt ändern. Mit seinem ersten Flagshipstore will der chinesische Handy-Hersteller von Nordhessen aus in Deutschland durchstarten. Mit hochwertigen Smartphones zum günstigen Preis.

 Den kompletten Bericht lesen Sie hier bei HR-online.de

Audiodatei zum anhören: Chinesische Smartphones in Kassel 2:36 Min 

 

 

 QUELLE: HNA

Jiayu wird europaweit vertrieben - Sieht aus wie ein iPhone: Kasseler Firma hat Erfolg durch Nachahmen

Sieht keine Probleme darin, dass seine Smartphones iPhone & Co. ähnlich sehen: Jan Sebastian Jirsa ist
Deutschland-Chef von Jiayu und vertreibt die in China produzierten Geräte von Kassel aus in ganz Europa.

Kassel. Gut nachgeahmt ist besser, als schlecht selbst ausgedacht: Das in etwa ist das Erfolgsrezept von Jiayu.Der chinesische Smartphone-Hersteller baut Geräte, die der Konkurrenz von Apple und Samsung ziemlich ähnlich sehen, aber nur ein Bruchteil so teuer sind.  Von Kassel aus wird der europaweite Vertrieb abgewickelt, der vor allem über das Internet läuft. Nachdem sich Jiayu in der Startphase selbst mit Plagiatsvorwürfen von Apple konfrontiert sah, klagt das Unternehmen nun seinerseits über noch billigere Kopien seiner Modelle. Der Kopierer wird zum Kopierten.Jan-Sebastian Jirsa, der 35-jährige Deutschland-Chef von Jiayu aus Kassel, bezeichnet seine Marke als „Aldi der Smartphones“. Die Geräte von Jiayu gibt es ohne Vertragsbindung ab 89 Euro. Die Preisspanne reicht bis 330 Euro.

 

 

QUELLE: SPIEGEL ONLINE

Handy-Hersteller Jiayu: Kopisten in Kassel

Von Felix Wadewitz, Hongkong

Mit Nachbauten von Apple- und Samsung-Smartphones strebt der chinesische Hersteller Jiayu nach Deutschland. Im Interview verwahrt sich der Firmenchef gegen seinen Ruf als Plagiator. Im Gegenteil, er warnt lautstark vor Kopien seiner Kopien.

Zhang Guojin ist ein stolzer Unternehmer. Fast zärtlich streichelt der Chef des Handy-Herstellers Jiayu über die Kanten seines neuesten Smartphones, preist die technischen Fähigkeiten, lobt die genaue Verarbeitung. "Über ein Jahr haben unsere Designer an der Optik gefeilt", sagt Zhang.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier bei SPIEGEL ONLINE